Zündspulenstecker

Der Audi – Motor hatte dauernd Zündaussetzer wegen defekten Zündspulenstecker. Die Kabel an den Kontakten waren teilweise lose oder hatten einen schlechten Kontakt an den Flachsteckern der Zündspulen. Ich bestellte mir einen Satz Ersatz – Zündspulenstecker und erneuerte den gesamten Kabelbaum der zu den Zündspulen führt. Alle Zündspulenstecker wurden mit Schrumpfschlauch versehen.

Schubumluftventil

Das originale Bosch Schubumluftventil wurde ausgebaut und durch ein Forge Schubumluftventil ersetzt.

Details zu meinem HKT

HKT F20
Baujahr 2001 (ex Rennwagen von Andy Höckmayr)

Motor/Leistung

2 Liter Ford Zetec, 276° Nockenwelle, frei programmierbare Motorsteuerung, ca. 190PS

2002/2003 wurde das Fahrzeug bis Anfang 2003 neu aufgebaut,

2005/2006 erfolgte der Umbau auf Audi Turbo (GTS)


Motor / Leistung
Audi Turbo 1,8T, ca 250PS
Getriebe MT75
Kupplung Einscheiben-Trockenkupplung, hydraulisch betätigt
Übersetzung

– 1. Gang : 3,89
– 2. Gang : 2,08
– 3. Gang : 1,34
– 4. Gang : 1,00
– 5. Gang : 0,82
– Rückwärtsgang : 3,32
Achsübersetzung 3,92
Bremsen vorne 4-Kolbenbremszange, Bremsscheibe innenbelüftet, 280mm
Bremsen hinten 1-Kolben-Schwimmsattel mit integrierter Feststellbremse, Bremsscheibe innenbelüftet, 276mm
Aufhängung vorne Doppeldreieckslenker, pulverbeschichtet, höhen- und härteverstellbare Stoßdämpfer
Aufhängung hinten Doppeldreieckslenker, pulverbeschichtet, höhen- und härteverstellbare Stoßdämpfer, Magnesiumradträger
Sonstiges: ZF-Sportsperrdifferential (40%)

Benzinpumpe

Der HKT – Motor hatte in der Vergangenheit immer Motoraussetzer. Da ich das Problem mit der Benzinzufuhr in Verbindung brachte, kontrollierte ich die Benzinleitungen, Benzinfilter und die Benzinpumpe. Das Problem lag an der elektrischen Verbindung der Benzinpumpe. Beim montieren der Kabelschuhe an der Benzinpumpe hat der Monteur die Mutter der Minus – Anschlussklemme zu fest angezogen und diese brach, bedingt durch dieses zu hohe Anzugsdrehmonent . Anschliessend versuchte der Mechaniker noch den Kabelschuh anzulöten und mit Isolierband zu sichern, was aber misslang. Der Kabelschuh war lose und nur durch Isolierband gesichert. Dadurch hatte ich permanente Wackelkontakte an der Benzinpumpe, Motoraussetzer waren die Folge. Aus dem Grund habe ich die Benzinpumpe gewechselt und eine neue BOSCH 044 Benzinpumpe eingebaut. Da ich schon die komplette Benzinanlage ausgebaut hatte, wurde auch der originale Benzinfilter gegen einen Sytec Benzinfilter gewechselt.  Ich wollte der Sache auf den Grund gehen und beschloss den original verbauten Benzinfilter aufzuschneiden. Auf dem Foto erkennt man die Innereien dieses Filters. Alle Benzinleitungen wurden erneuert und alle Anschlüsse mit Dashadaptern und Dashanschlüssen ausgeführt.